• 0761/796269
10% Coronavirusrabatt mit dem Code: corona Gültig nur Online bis auf Widerruf
Ouija Board Hexenbrett Spiritboard Portal to a supernatural realm Talking Spirit Board Witchboard Wahrsagerbrett Okultismus

Artikelnummer: 50505705

Holz/MDF

Kategorie: Schlafzimmer


19,90 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Standart)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

ST
 


Du bist mit deinen Freunden zusammen und es herrscht eine schaurig schöne Stimmung? Gruselgeschichten werden erzählt und ihr möchtet noch eine Stufe weitergehen? Macht das Unmögliche möglich und treten in eine andere Ebene der Kommunikation ein! Der Kommunikation mit dem Unbekannten.

 

Spirit Boards/Hexenbretter oder auch „Ouija“ Boards genannt sind 1891 von dem Erfinder Elijah Bond patentiert worden. Sie sind eines der mächtigsten okkulten Werkzeuge, die es gibt und sind mit Bedacht zu gebrauchen.

Das Medium dient dazu, mit anderen Bereichen/anderen geistigen Ebenen in Kontakt zu treten oder sogar Geister heraufzubeschwören. Einige haben schon spannende und teilweise gruselige Erfahrungen geschildert, die Kontakt mit einem Geist hatten. Anderen wird es ohne das gewisse Etwas nie gelingen. Ganz gleich wie offen eure spirituelle Seite ist, um das Spirit Board gefahrlos zu benutzten gibt es einige Dinge, auf die ihr achten müsst - die Kraft der Geisterwelt ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Ihr könnt zb. Salbei in einer Schale verbrennen – das vertreibt negative Energien. Des Weiteren achtet darauf, nur gute Geister zu beschwören, um unerwünschte Gäste fernzuhalten, die im schlimmsten Fall nicht mehr verschwinden oder sogar Besitz von euch ergreifen können. Am wirkungsvollsten ist das Spirit Board an bedeutungsvollen, okkulten Plätzen oder auch Kraftorten, da sich an solchen Plätzen die esoterische (spirituelle) Energie sammelt. Beispiele hierfür sind: Kirchen, Friedhöfe etc.

Eine genauere Anleitung mit Tipps und Tricks findet ihr auf der Rückseite der Verpackung. Ihr benutzt das „Ouija“ Board/Hexenbrett auf eigenes Risiko.

 

 

 

Anleitung

 

Anleitung

Sucht euch für die Sitzung einen ruhigen Ort. Das Spirit Board liegt in der Mitte und die Spieler (2-6 Personen) sitzen drum herum.

Wenn ihr an einem Tisch spielt, vermeidet die Beine unter dem Tisch zu kreuzen, um die

Kommunikation nicht zu stören.

 

Vorbereitung

-         nehmt euch zu Anfang an den Händen, um euch aufeinander abzustimmen.

-         nur einer von euch wird zum Sprecher gewählt (üblicherweise der Erfahrenste).

-         zündet ein Räucherstäbchen an, um die Zeit zu messen (die Sitzung sollte etwa eine halbe Stunde gehen).

-         die Sitzung sollte nie länger als 90min dauern.

-         Kerzen können auch angezündet werden, achtet hierbei aber auf eine ungerade Anzahl.

-         nehmt euch einen Block dazu, um die Buchstaben aufschreiben zu können.

 

Durchführung

1.    alle legen einen Finger locker auf die Planchette.

2.    der Sprecher ruft nach dem Geist - wichtig: ruft von Anfang an nur nach einem guten Geist!

3.    übliche Anfänge sind:

4.    „ist hier ein guter Geist, der uns antworten möchte?“

5.    „ich rufe einen guten Geist.“

6.    die Frage wird solange wiederholt, bis sich die Planchette auf „ja“ bewegt.

7.    die nächste Frage sollte den Namen betreffen, um auf einer persönlichen Ebene kommunizieren zu können.

8.    wenn ihr die Sitzung beenden wollt, verabschiedet und bedankt euch!

 

Abschluss

Nach Beendung der Sitzung stehen alle auf, nehmen sich an den Händen und wiederholen mehrfach den Satz:

„Mein Geist gehört mir. Du hast keine Kontrolle über mich!“

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.